Tri-Ad : HD-Karten für automatisiertes Fahren

Tri-Ad, ein Joint Venture zwischen Toyota, Aisin und Denso, will gemeinsam mit dem Kartenunternehmen „Carmera“ HD-Straßenkarten herstellen. Dafür wollen die Unternehmen zuerst eine Machbarkeitsstudie durchführen.

Das Toyota Research Institute – Advanced Development (Tri-Ad) in Japan und das US-amerikanische Kartenunternehmen „Carmera“ planen die gemeinsame automatisierte Herstellung von hochauflösenden (HD) Straßenkarten. Für das Toyota Forschungsinstitut sei dies der erste Schritt zur Umsetzung einer offenen „Automated Mapping Platform“, die Daten von Fahrzeugen teilnehmender Unternehmen sammelt und daraus hochauflösende Karten entwickelt.

Daten sollen automatisch in HD-Karten umgewandelt werden

Zunächst wollen die beiden Unternehmen eine Machbarkeitsstudie durchführen. Kameras in Toyota-Fahrzeugen sollen über mehrere Monate Daten aus dem Tokioter Stadtzentrum sammeln. Die gesammelten Bilder und Daten sollen dann an die Echtzeit-Plattform von Carmera übermittelt und automatisch in HD-Kartendaten umgewandelt werden. Eigenen Angaben zufolge nutzen die Kameras Komponenten des weltweit in Toyota-Fahrzeugen eingebauten Sicherheitssystems Safety Sense. Zudem sollen die Testfahrzeuge über spezielle Fahrtenschreiber von Denso verfügen.

Veröffentlichung:
07. März 2019

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch