Yanfeng stellt Interiorkonzept XiM20 vor

Yanfeng Automotive Interiors stellt das Konzeptfahrzeug Experience-in-Motion2020 (XiM20) vor. Das Interiorkonzept für vollständig autonome Ridesharing-Fahrzeuge spiegelt die Ergebnisse wider, die das Unternehmen durch umfassende Primärforschung bis zum heutigen Zeitpunkt gewonnen hat.

Mit dem XiM20 stellt der Anbieter automobiler Innenausstattungen seinen neuen Innenraum für autonome Ridesharing-Fahrzeuge vor. Wie Yanfeng mitteilt, handelt es sich um ein Interiorkonzept für vollständig autonome Ridesharing-Fahrzeuge, das Insassen an ihre Vorlieben anpassen können, um ihr Fahr- und Reiseerlebnis zu verbessern. Mit dem XiM20 will man die Integration von Technologien präsentieren, welche die Sinne ansprechen, ohne Insassen mit einem Überfluss an Optionen und Funktionen zu erdrücken, heißt es dazu. Hilfreich sei dabei die unauffällige Integration der Bildschirme und des Navis mit Hilfe von Smart-Surface-Technologien. Den XiM20-Innenraum hat Yanfeng dazu in zwei unterschiedliche Bereiche aufgeteilt – einen hellen, luftigen Frontbereich und einen eher kokonartigen rückwärtigen Bereich, der mit Lounge-Sitzen und Privatsphäre aufwartet. Die Bedienelemente für den Innenraum sind über das SIS-Panel (Smart Interior Surface) vorne im Fahrzeug oder über eine Smartphone-App verfügbar.

Veröffentlichung:
29. Januar 2019

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch