Automotive: Green Hills Software und Qualcomm planen elektronische Steuereinheit

Die multizentrische elektronische Steuereinheit (ECU) soll die Infotainment-Verarbeitung mit kritischen ASIL-zertifizierten Fahrzeugdiensten in einer einzigen Einheit zusammenbringen. Angeboten wird diese Technik Automobilherstellern und Tier-1-Lieferanten.

Green Hills Software, Anbieter von Embedded-Sicherheitslösungen, und Qualcomm Technologies, wollen skalierbare Lösungen für eine multizentrische elektronische Steuereinheit (ECU) für die Automotive-Industrie entwerfen.

Diese sollen eine sichere Konsolidierung von Android- und Linux-basierter Infotainment-Verarbeitung mit kritischen ASIL-zertifizierten Fahrzeugdiensten in einer einzigen Einheit ermöglichen.

Dabei sollen Green Hills Integrity-Echtzeit-Betriebssystem (RTOS), die Virtualisierung Integrity-Multivisor und die Multi-ASIL-D-qualifizierte Software-Entwicklungsumgebung als Teil der neuen Qualcomm-Snapdragon-Automotive-Cockpit-Plattform integriert werden.

Die Snapdragon-Automotive-Cockpit-Plattformen sind die Automotive-Plattformen der dritten Generation von Qualcomm Technologies. Diese Plattformen wurden entwickelt, um zukünftige intelligente Automotive-Cockpits zu unterstützen. Sie sind mit immersiven Grafik-, Multimedia-, Computer-Vision- und KI-Funktionen ausgestattet und haben heterogene Rechenfähigkeiten. Die Automotiv- Cockpit-Plattformen verfügen auch über die Qualcomm-Secure-Processing-Unit (SPU), die zum Schutz von Personen- und Fahrzeugdaten entwickelt wurde, sowie die Kamerasensoren und Bildverarbeitungsfunktionen der Qualcomm-Vision-Enhanced-Precise-Positioning-Lösung, um eine differenzierte Anwendung für Navigation und Crowdsourcing von Fahrdaten für den Aufbau hochauflösender Kartenlayer zu ermöglichen.

Veröffentlichung:
17. Januar 2019

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch