Testfeld für autonomes Fahren im Saarland wird gefördert

Seit 2013 gibt es das Testfeld zum autonomen Fahren. Am Donnerstag hat die Staatskanzlei die Förderung für die nächsten Jahre zugesagt.

Das Auto fährt alleine, der Fahrer schaut nur noch zu: Auch im Saarland ist autonomes Fahren schon Realität. Auf dem Testfeld in Merzig (Landkreis Merzig-Wadern) wird seit 2013 erforscht, wie ein Fahren ohne Menschen am Lenkrad funktionieren kann. Die Staatskanzlei des Saarlands hat am Donnerstag angekündigt, das Projekt in den kommenden drei Jahren mit 206 000 Euro zu fördern. Laut Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) soll so ein „wichtiger Bestandteil moderner Mobilität“ gefördert werden. Außerdem soll mit dem Fördergeld ein „wichtiger Forschungsschwerpunkt“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW Saar) gestärkt werden.

Erprobt wird das autonome Fahren in Merzig von der Forschungsgruppe für Verkehrstelematik der HTW. Die Staatskanzlei hatte den Start des Testfeldes nach Angaben einer Sprecherin mit 133 000 Euro unterstützt. Getestet werde unter anderem die Kommunikation der Technik beispielsweise mit Ampeln und anderen Verkehrsteilnehmern.

Veröffentlichung:
15. Januar 2019

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch