Autopilot soll Ampeln verstehen

Teslas Autopilot bekommt neue Fähigkeiten. Später soll er die Fahrzeuge ganz allein lenken können.

Tesla arbeitet daran, sein Assistenzsystem "Autopilot" weiter zu verbessern. Das hat Firmenchef Elon Musk auf Twitter angekündigt. Momentan sei das System vor allem auf das Fahren auf Highways ausgerichtet, weil es nicht mit Ampeln umgehen könne. Tesla sei aber dabei, das zu ändern und den Fahrzeugen auch beizubringen in Kreisverkehren zu fahren.

Einem Bericht des Magazins "The Information" zufolge hat Musk eine Weiterentwicklung des Autopiloten in seinem Model S getestet. Das Fahrzeuge könne seinen kompletten Arbeitsweg bewältigen, sagte er.

In einem Interview kündigte Musk zudem an, dass Tesla Werke von General Motors übernehmen könnte. Während der größte US-Autobauer vor Kurzem angekündigt hat, mehrere Fabriken schließen zu wollen, hat Tesla trotz aller Fortschritte immer noch Probleme, die Nachfrage zu bedienen. Zahlreiche Kunden warten in den USA noch auf ihr Model 3, in Europa haben die Auslieferungen noch nicht einmal begonnen.

Veröffentlichung:
13. Dezember 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch