The Boring Company will autonomes E-Shuttle enthüllen

The Boring Company von Elon Musk kündigt an, ein autonom fahrendes E-Shuttle mit Straßenzulassung zu enthüllen.

Als wahrscheinlich gilt, dass es in den Tunneln des Unternehmens zum Einsatz kommen soll. Fragt sich nur, wofür es dann eine Straßenzulassung braucht.

Aber Musk wäre nicht Musk, wenn nicht ein gewisser Spekulationsrahmen bleiben würde. In gewohnt knapper Manier kündigte er per Twitter an, dass The Boring Company für den 18. Dezember einen Produktlaunch plane und es sich dabei um mehr als nur eine Tunnelöffnung handeln werde. Er werde vielmehr „modifizierte, vollständig straßentaugliche, autonome Transportwagen und Fahrzeugaufzüge“ beinhalten.

Bereits im Sommer hatte Musk davon gesprochen, dass The Boring Company daran arbeitet, modifizierte Elektrofahrzeuge auf Basis des Tesla Model X für acht bis 16 Fahrgäste zu entwickeln, die in den Tunneln auf Schienen autonom mit bis zu 240 km/h unterwegs sein können. Damit wird auch die Verquickung zwischen beiden Firmen – The Boring Company und Tesla – zunehmend deutlich. Ob es sich bei der nun angekündigten Präsentation aber wirklich um ebendiese elektrischen Pods mit Model X-Genen handelt, ist unklar. In eineinhalb Wochen wissen wir mehr.

Veröffentlichung:
10. Dezember 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch