Volvo und Baidu wollen autonome Elektroautos bauen

Volvo Cars und der chinesische Internet-Gigant Baidu haben eine Kooperation vereinbart, um gemeinsam vollelektrische und autonome Autos für den chinesischen Markt zu entwickeln sowie in Serie zu produzieren.

Das erste Produkt der Kooperation soll „irgendwann nach 2020“ fertig sein. Noch ist unklar, auf welcher Volvo-Plattform (SPA2 oder CMA) der selbstfahrende Stromer aufbauen wird. Baidu hingegen werde für das autonome Fahren seine Apollo-Plattform bereitstellen, heißt es.

Das Abkommen mit Baidu sei ein weiterer Beweis für die ambitionierten Pläne der Schweden hin zum autonomen Fahren. Erst vor einem Jahr wurde bekannt, dass Volvo zwischen 2019 und 2021 nicht weniger als 24.000 Fahrzeuge, die auf autonomes Fahren ausgelegt sind, an den Fahrtenvermittler Uber verkaufen will. Basis-Modell der Wahl ist in dem Fall der Volvo XC90 mit Plug-in-Hybridantrieb.

Veröffentlichung:
02. November 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch