Daimler und Bosch zeigen Automated Valet Parking Technologie in China

Automated Valet Parking ermöglicht es dem Nutzer bei der Suche nach einem geeigneten Parkplatz Zeit und Nerven zu sparen, da das Fahrzeug per Smartphone selbstständig zu einem zugewiesenen Ort manövriert wird.

Das gemeinsame Pilotprojekt Automated Valet Parking von Bosch und Daimler feierte nun in Peking erfolgreich Premiere.

Diese Zusammenarbeit im Bereich des infrastrukturgestützten fahrerlosen Parkens begann für beide Partner bereits 2017 in der Tiefgarage des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart (wir berichteten >>). Die Erfahrungen aus diesem Testbetrieb führten zu verbesserten, praxisnäheren Funktionen der Technologie, die jetzt in Peking vorgeführt wurden. Um die komplexen Verkehrsbedingungen in modernen chinesischen Städten widerzuspiegeln, wurden bei dieser Vorführung zwei Fahrzeuge gleichzeitig getestet. Mit Erfolg: Beide Autos navigierten selbstständig zu einer Servicefläche.

Ming Chen, Leiter Bosch Connected Mobility Solutions China: „Automated Valet Parking ist eine weitere gemeinsame Initiative von Bosch und Daimler im Bestreben, ‚unfallfreie, stressfreie und emissionsfreie‘ Zukunftsmobilität zu realisieren. Mit Automated Valet Parking gehört selber Einparken der Vergangenheit an. Gleichzeitig spart es Fahrzeugbesitzern Zeit und reduziert Stress. Dieser Pilot demonstriert gleichzeitig die Transformation von Bosch hin zu einem Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen – in enger Zusammenarbeit mit unserem langfristigen strategischen Partner Daimler im Chinesischen Markt.“

Veröffentlichung:
18. September 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch