Hochpräzise Simulationen: BWM baut Fahrsimulationszentrum in München

Im Münchner Stadtteil Milbertshofen entsteht im Rahmen des Masterplans FIZ Future ein neues Fahrsimulationszentrum der BMW Group.

Das Zentrum wird auf einem zentralen Areal zwischen dem Projekthaus und dem Aerodynamischen Versuchszentrum errichtet. Insgesamt 14 Simulatoren und Usability Labs sowie Arbeitsplätze für 157 Beschäftigte entstehen hier auf 11.400 Quadratmetern.

Die Anlage, deren Fertigstellung für 2020 geplant ist, soll eine hochdynamische Simulation realer Fahrsituationen ermöglichen. Besonders die Einrichtung des High Fidelity Simulator, in dem Längs-, Quer- und Drehbewegungen eines Fahrzeugs gleichzeitig und damit sehr realitätsnah dargestellt werden können., bietet einzigartige Möglichkeiten zur virtuellen Erprobung von Fahrassistenzsystemen sowie Anzeige- und Bediensystemen. Auch anspruchsvolle Situationen des innerstädtischen Verkehrs können realitätsgetreu abgebildet werden.

High Dynamic und High Fidelity Simulator

Die Abbildung hochkomplexer Systeme für automatisiertes Fahren stellen eine Herausforderung für die Hersteller dar. Mit zwei neuartigen Anlagen im Fahrsimulationszentrum sollen diese gemeistert werden.

Der High Dynamix Simulator dienst der Eprobung neuer Systeme und Funktionen zur Darstellung von hochdynamischen Ausweichmanövern, Vollbremsungen und intensiven Beschleunigungsvorgängen, da sich damit Längs- und Querbeschleunigungen von bis zu 1,0 g erzeugen lassen. Ergänzt wird er von High Fidelity Simulator. Dieser ermöglicht eine detaillierte Abbildung des realen Fahrgeschehens. Das Geschehen findet auf einem fast 400 Quadratmeter großen Bewegungsfeld statt, das für das Nachempfinden von Abbremsen und Beschleunigen in Kurven, Fahrten im Kreisverkehr oder die schnelle Abfolge mehrerer Abbiegemanöver mit hoher Präzision zuständig ist.

Veröffentlichung:
06. September 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch