30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Nun kann jeder Passagier mit einem Robotertaxi durch Las Vegas fahren: Der Dienstleister Lyft bietet diesen Service zusammen mit einem Partner namens Aptiv auf Basis von 30 BMW an.

Der Fahrdienstleister Lyft hat in Las Vegas einen großen Feldversuch mit selbstfahrenden Autos gestartet. Seit Anfang Mai 2018 können Passagiere dort mit der App von Lyft eines von 30 selbstfahrenden Taxis ordern. Dazu ist in der App ein Opt-in nötig, anschließend lassen sich die autonomen Fahrzeuge wie jeder andere Wagen auch ordern. Einzige Einschränkung: Derzeit fahren die Autos nur Strecken zwischen einigen Stellen mit besonders großer Nachfrage, etwa zwischen Hotels und Casinos. Außerdem ist immer ein menschlicher Aufpasser mit an Bord, der in brenzligen Situationen eingreifen kann.

Das Angebot steht jetzt allen Interessierten zur Verfügung. Bereits während der Technikmesse CES 2018 im Januar bot Lyft den Dienst ausgewählten Gästen an. Nach Angaben des Unternehmens gab es dabei keine nennenswerten Probleme. Im Gegenteil, die Gäste vergaben für die rund 400 Fahrten eine Durchschnittswertung von 4,99 von 5 Sternen, so Lyft.

Lyft arbeitet bei dem Feldversuch mit einem britischen Unternehmen namens Aptiv zusammen, das die eigentliche Technologie für das autonome Fahren beisteuert. Obwohl Aptiv in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist, handelt es sich nicht um ein Startup, sondern um einen der weltweit größten Zulieferer für die Automobilindustrie mit knapp 150.000 Beschäftigten.

Veröffentlichung:
08. Mai 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch