Autonome Autos kommen in fünf bis acht Jahren

Mit autonomem Fahren könne man Milliarden sparen, sagen Experten. Sie glauben, dass die Technologie bald aus der Testphase kommt.

Automatisiertes Fahren birgt enorme Chancen – dessen sind sich Experten sicher. Für den Ökonomen André Müller vom Forschungsbüro Ecoplan liegt es auf der Hand, warum es sich lohnt, die Lancierung der Technologie voranzutreiben: «Automatisches Fahren bringt riesigen volkswirtschaftlichen Nutzen.»

Aus den Unterlagen des Ökonomen geht hervor, dass allein durch optimierte Stauvermeidung jährlich Milliarden von Franken gespart werden können. Dazu kommen noch unzählige andere Faktoren wie etwa Zeitersparnisse und Unfallvermeidung. Zentral ist laut Müller, dass diese Ersparnisse letztlich auch dem Konsumenten zugute kommen. Müller präsentierte diese Ergebnisse aus einer Ecoplan-Studie am Donnerstag an der Strategiekonferenz Smartsuisse in Basel.

Uber sagte ab

Zu den Referenten der von der Mobilitätsakademie des TCS organisierten Konferenz Automaticar gehörten Vertreter verschiedener europäischer Länder. Ein Sprecher von Uber sagte allerdings kurzfristig ab, da sich das Unternehmen wohl wegen des tödlichen Unfalls mit einem selbstfahrenden Auto in Arizona Ende März vorerst lieber nicht zu autonomen Autos äussern wollte.

Veröffentlichung:
20. April 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2016 - auto-mat.ch
Webpartner: Onflow