Volvo/Autoliv-Joint Venture: Zenuity auf Kundensuche

Zenuity, das Joint-Venture von Volvo und Autoliv für autonomes Fahren, bestätigt Gespräche mit einer Reihe potenzieller Kunden außerhalb der Zhejiang Geely Holding Group.

Der Chief Executive Officer Dennis Nobelius teilte dem Nachrichtendienst Bloomberg mit, dass derzeit Gespräche mit fünf Unternehmen geführt werden und man beabsichtige, nach Geely in diesem Jahr weitere Kunden hinzuzufügen. „Wir haben eine komplette Lösung, die nicht viele andere haben. Also erwarten und hoffen wir, dass unsere eine davon sein wird", so Dennis Nobelius. Zenuity hat in den vergangenen Monaten Verträge mit Unternehmen wie Nvidia, TomTom und Ericsson zur Unterstützung seiner Technologie unterzeichnet; sucht aber auch Partner für Kartendienste in China.

Das Unternehmen Zenuity wurde letztes Jahr gegründet und ist seit elf Monaten am Markt. Ziel der Partnerschaft ist es, das Entwicklungstempo in der autonomen Fahrtechnologie zu beschleunigen. Zuvor arbeiteten Volvo und Autoliv in diesem Bereich unabhängig voneinander.

Veröffentlichung:
22. März 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch