Der Lieferwagen folgt aufs Wort

Paketzusteller der Deutschen Post sind viel zu Fuß unterwegs. Einen Weg sollen sie sich aber künftig sparen können: den zum Auto.

Eigentlich sollte der Streetscooter der erste elektrische Volkswagen werden, doch die Deutsche Post fand so viel Gefallen an dem Fahrzeug, dass sie gleich das ganze Unternehmen Streetscooter kaufte und ihre Zustellfahrzeuge jetzt selbst baut. In Kürze schickt sie eine autonom fahrende Variante in den Probebetrieb, die Paketboten auf Zuruf folgen soll. Mit solchen Pilotprojekten will die Post in Sachen E-Mobilität eine Vorreiterrolle übernehmen. Das Unternehmen sieht das eigene Fahrzeug zudem als Plattform für die Digitalisierung.

"Die Idee ist, ein autonom fahrendes Fahrzeug zu haben, das selbsttätig navigiert und dem Zusteller die Arbeit erleichtert, das aber auch automatisiert be- und entladen werden kann", sagt Achim Kampker im Gespräch mit Golem.de. Der Ingenieur von der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen hat den Streetscooter zusammen mit Günther Schuh entwickelt und 2011 vorgestellt.

Veröffentlichung:
08. März 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch