Mehrheit wünscht sich KI-basierte Mobilität

Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sich KI-Technologie im Mobilitätssektor – unter anderem im autonomen Auto.

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich den Einsatz von KI, um den Verkehrsfluss zu optimieren und Unfälle zu vermeiden. 58 Prozent halten es für sinnvoll, mit Hilfe Künstlicher Intelligenz selbstfahrende Autos auf die Straße zu bringen, unter den 14- bis 29-Jährigen beträgt die Zustimmungsrate sogar 65 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Umfrage des ITK-Verbandes Bitkom.

„Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die unsere Wirtschaft und unseren Alltag grundlegend verändern wird. Gerade im Bereich der Mobilität bieten KI-Systeme herausragende Möglichkeiten, Fahrtzeiten zu verkürzen, Unfälle zu vermeiden und Umweltbelastungen zu reduzieren“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Eine große Mehrheit von 9 von 10 Deutschen hält es darüber hinaus für sinnvoll, dass KI-Systeme in Fahrzeugen eingesetzt werden, um die optimale Route zu finden, Staus zu umfahren und bei Unfallgefahren rechtzeitig gewarnt zu werden. 86 Prozent gehen davon aus, dass KI Ampelschaltungen optimieren oder Fahrspuren bei Bedarf sperren und freigeben kann, um innerstädtische Staus zu vermeiden. Ähnlich viele Befragte (87 Prozent) sehen Möglichkeiten zum Einsatz von KI zur Vermeidung von Leerfahrten bei Lkw, indem Angebot und Nachfrage analysiert und optimiert werden.

Veröffentlichung:
13. Februar 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch