AirspaceX baut elektrisches Lufttaxi in Detroit

Das Lufttaxi Mobi von AirSpaceX soll Pendler minutenschnell von A nach B bringen – elektrisch und autonom.

Auf der Detroit Motor Show werden nicht nur Autos, sondern auch ein Lufttaxi präsentiert. „Mobi-One“ soll Pendler minutenschnell und autonom von A nach B bringen. Entwickelt wird es ausgerechnet in der maroden Autometropole Detroit.

Die Automesse Detroit Motor Show (NAIAS) wirkt zunehmend rückwärtsgewandt: Noch bis zum 28. Januar zeigt sie in erster Linie klassische Verbrenner, während Autobauer ihre Mobilitäts-Innovationen immer öfter in Las Vegas auf der Elektronikmesse CES präsentieren. Hinzu kommt, dass die einstige Auto-Metropole noch immer unter den Folgen des wirtschaftlichen Niedergangs und der Insolvenz von 2013 leidet.

Zur Wiederbelebung beitragen könnte das neue Hightech-Unternehmen AirspaceX. Die Detroiter Luftfahrt-Firma at ein elektrisches, autonomes Fluggerät namens Mobi entwickelt, das senkrecht startet und landet. Das VTOL (die Abkürzung des englischen „Vertical take-off and landing“) wirkt optisch wie eine Mischung aus Helikopter und Drohne.

Veröffentlichung:
18. Januar 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch