Jaguar testet autonome Autos im Straßenverkehr

Jaguar Land Rover erprobt selbstfahrende Autos im öffentlichen Straßenverkehr in der Stadt Coventry. Die Erprobung findet im Rahmen eines Forschungsprojekts statt.

Der britische Autohersteller Jaguar Land Rover testet in Coventry erstmals autonom fahrende Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr. Die Testfahrten finden im Rahmen des Forschungsprojekts UK Autodrive statt, für das insgesamt 20 Millionen Pfund zur Verfügung stehen, das sind umgerechnet rund 22,4 Millionen Euro. Neben Jaguar Land Rover nehmen weitere Autohersteller, Technologieunternehmen und Forschungseinrichtungen an den Projekt teil.

Die vernetzten Autos kommunizieren nicht nur miteinander, sondern auch mit der Infrastruktur, zum Beispiel mit Ampeln. Sie sollen lernen, menschliches Verhalten nachzubilden. Weltweit gibt es neben Coventry nur elf Städte, in denen autonom fahrende Autos am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen. „Die Erprobung selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen ist ein sehr spannendes Projekt, denn die Komplexität der Umgebung erlaubt uns, zuverlässige Lösungen zur künftigen Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr zu finden", sagt Nick Rogers, Executive Director Product Engineering bei JLR.

UK Autodrive ist das größte von drei Konsortien, mit denen Großbritannien zum Kompetenzzentrum für selbstfahrende Fahrzeuge werden soll.

Veröffentlichung:
22. November 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2016 - auto-mat.ch
Webpartner: Onflow