Deutschland: Kiekert auf dem Weg zur autonomen Tür

Mit seinem Konzept „Autonome Tür“ geht Kiekert in Richtung Autonomes Fahren. Kombination aus den Technologien E-Schloss, i-protect und i-move soll künftig das Öffnen und Schließen von Autotüren kontrollieren.

Die Experten für automobile Schließsysteme feiern 160-jähriges Bestehen und blicken in diesen Tagen auf rund 1,9 Milliarden Schließsysteme, die man für die internationale Automobilindustrie entwickelt und produziert hat. Für die Zukunft haben die Experten aus Heiligenhaus eine Kombination aus den neuesten Technologien des Hauses vor Augen: Das Konzept „Autonome Tür“ soll den Zugang zum Fahrzeug auf ein neues Niveau heben. Den komfortablen Einstieg beschreibt man bei Kiekert wie folgt: "Das E-Schloss ermöglicht eine automatische Öffnung der Fahrzeugtür durch eine Fingerspitze oder digitale Geräte wie zum Beispiel Mobiltelefone. Ein wichtiger Bestandteil der sich autonom öffnenden Tür ist Kiekerts i-move, das die Türöffnung und den Türschließvorgang automatisch antreibt. Bei Hindernissen wie Pöllern in der Umgebung der Tür bremst Kiekerts i-protect die Autotür elektromagnetisch ab."

Veröffentlichung:
03. August 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch