Selbstfahrende Shuttle-Busse für Hamburg

Die Bahn will in Hamburg autonome S-Bahnen und Shuttle-Busse testen. Auch die Bahnhöfe der Hansestadt sollen intelligenter genutzt werden. Bürgermeister Olaf Scholz kam zur Vorstellung der Pläne.

HamburgEin Mann wie eine Maschine: Als gäbe es in Hamburg derzeit keine anderen Themen, lobte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Montagvormittag im Rathaus seine Stadt: „Alle wissen: einer macht‘s, nämlich wir.“ Thema diesmal: innovative Verkehrskonzepte. Neben Scholz standen Bahnchef Richard Lutz und Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla.

Lutz und Scholz unterzeichneten stattdessen eine Absichtserklärung, mit der die Bahn, die Stadt zum Testfeld für autonomen öffentlichen Nahverkehr zu machen. Eine Machbarkeitsstudie soll klären, ob bis 2021 eine der S-Bahn-Linie automatisch – also ohne Fahrer – oder teilautomatisch fahren kann. Schon im kommenden Jahr will die Bahn 100 Shuttle-Busse zu Bahnhöfen einsetzen, die ähnlich wie ein Sammeltaxi funktionieren und per App bestellbar sein sollen. Später sollen diese Busse auch autonom fahren. Den bereits bekannten Prototypen für den Kleinbus zeigte Bahnchef Lutz im Innenhof des Rathauses.

Veröffentlichung:
26. Juli 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch