10 Fragen an TCS-Generaldirektor Jürg Wittwer zur automatisierten Mobilität (5/10)

Wie diskutiert der TCS intern heute die zunehmenden Aktivitäten im Transformationsfeld der vollautomatisierten Mobilität?

In der letztendlichen Wirkung wird das automatisierte Fahrzeug die Grenze zwischen Individual- und öffentlichen Verkehr aufheben. Die Auswirkungen werden potentiell so Gesellschaftsverändernd sein, dass sich ein gesellschaftsrelevanter Mobilitätsclub wie der TCS intensiv damit beschäftigen muss. Wir werden die zukünftige Mobilität nicht einfach erleben, sondern aktiv mitgestalten. Darum beschäftigt sich unser ThinkTank, die Mobilitätsakademie bereits intensive mit dieser Frage. Ebenso sind die CASE-Entwicklungen (Connected, Autonomous, Shared, Electrial) in der Mobilität Gegenstand all unser langfristigen, strategischen Überlegungen und  auch meine Antworten auf diese 10 Fragen sind eine Konsequenz dieser Auseinandersetzung mit unserer Mobilitätszukunft.

Jürg Wittwer

Dr. Jürg Wittwer, Generaldirektor TCS

Veröffentlichung:
08. Februar 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2016 - auto-mat.ch
Webpartner: Onflow