Uber nimmt autonome Testfahrten wieder auf

Ein Roboterwagen von Uber sorgte für den bisher einzigen tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Auto. Der Fahrdienst-Vermittler stellte die Testfahrten daraufhin ein. Nun soll es mit verbesserten Sicherheitsstandards wieder weitergehen.

Der Fahrdienst-Vermittler Uber will die nach einem tödlichen Unfall gestoppten Roboterwagen-Tests wieder aufnehmen. Die Verkehrsbehörde des US-Staates Pennsylvania prüfe derzeit einen entsprechenden Antrag für die Stadt Pittsburgh, sagte eine Sprecherin dem «Wall Street Journal». Uber-Chef Dara Khosrowshahi versicherte in einem Bericht der Roboterwagen-Sparte am Freitag, dass die Wagen erst wieder autonom auf öffentlichen Straßen unterwegs sein werden, wenn Verbesserungen bei der Sicherheit umgesetzt wurden.

Der Fahrdienst-Vermittler lässt die Testwagen bereits seit Juli ausschließlich von Menschen gesteuert wieder durch Pittsburgh fahren. Die Roboterwagen-Tests waren eingestellt worden, nachdem eines der Fahrzeuge eine Fußgängerin in Arizona tötete. Es war der erste und bisher einzige tödliche Unfall mit einem selbstfahrenden Auto.

Veröffentlichung:
06. November 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch