Forschungsprojekte automatisierte Mobilität

Ausschreibung Teilprojekt 1 durch das ASTRA

Das Forschungsprojekt wird mittels einer Gesamtprojektleitung durch das ASTRA geleitet. Die Ausschreibung des ersten Teilprojektes zu Nutzungsszenarien und Auswirkungen wurde auf der ASTRA-Webseite veröffentlicht.

Ziel der ausgeschriebenen Forschungsarbeit (Teilprojekt 1) ist es, mögliche Nutzungen und Szenarien automatisierter und vernetzter Strassenfahrzeuge für den Transport von Personen und Gütern für den Zeitraum 2020 bis 2050 aufzuzeigen und in einem iterativen Prozess sowie unter Einbezug der Ergebnisse aus den sektoralen Vertiefungen aus den Teilprojekten 2 bis 6 schrittweise zu konkretisieren und zu werten. Im Ergebnis sollen die wahrscheinlichen und die anzustrebenden Nutzungen bezeichnet und zu möglichen „Gesamtbildern Mobilität“ zusammengefügt werden. Die relevanten Auswirkungen dieser „Gesamtbilder“ auf den Bedarf an Verkehrsinfrastrukturen, die Raumordnung, den Energiebedarf, die Umwelt und die Gesellschaft sollen anhand von quantitativen und qualitativen Ansätzen abgeschätzt und gewertet werden.

Arbeitsbeginn: März 2018, Abgabetermin: Januar 2020, Kreditrahmen: CHF 300‘000.-

TP 1 wurde als erstes Teilprojekt im Herbst 2017 ausgeschrieben. Da die Teilprojekte 2 bis 6 den ersten Input aus TP 1 verwenden, werden sie voraussichtlich Ende erstes oder zu Beginn des zweiten Quartals 2018 ausgeschrieben. Ihr Starttermin ist für den Sommer 2018 vorgesehen, dann liegen die Ergebnisse des ersten Arbeitsschritts von TP 1 vor.

Veröffentlichung:
14. November 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch