Deutsche Firmen bei Patenten zum autonomen Fahren vorn

Etwa die Hälfte aller Patente für autonomes Fahren entfallen auf deutsche Unternehmen. Apple und Tesla spielen einer Studie zufolge kaum eine Rolle.

Die deutsche Autoindustrie fährt einer Studie zufolge bei der Entwicklung autonom fahrender Autos vorneweg. Die hiesigen Unternehmen seien besonders innovativ: 52 Prozent der weltweit angemeldeten Patente zum autonomen Fahren entfielen auf deutsche Hersteller, ergab eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.

Unter den Top 10 seien sechs Firmen aus Deutschland: Bosch, Continental, BMW, Audi, Daimler und VW. Dagegen spielten amerikanische Herausforderer wie Tesla und Apple bei den Patenten bislang keine Rolle, sehr wohl aber Google. Erfasst wurden für die Studie mehr als 5800 von insgesamt 9000 Patenten zum autonomen Fahren seit 2010.

Veröffentlichung:
01. September 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch