Testerlaubnis - Apple steigt ins Rennen um Roboterautos ein

Jetzt auch Apple: Der Handykonzern erhält die Genehmigung, in Kalifornien selbstfahrende Autos zu testen. Dieselbe Idee hatten allerdings schon 29 andere Unternehmen.

Apple darf in Kalifornien selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen testen. Eine von der Verkehrsbehörde des US-Bundesstaats öffentlich gemachte Genehmigung ist der bislang deutlichste Hinweis auf schon länger vermutete Ambitionen des Smartphone- und Computerherstellers im umkämpften Zukunftsmarkt für autonomes Fahren. Apple ist bereits das 30. Unternehmen, dem im bevölkerungsreichsten US-Staat eine solche Lizenz ausgestellt wurde.

Rivalen wie der Google-Mutterkonzern Alphabet Chart zeigen mit seiner Tochter Waymo, aber auch Größen der Autobranche wie Volkswagen, Daimlers Mercedes-Benz, Bosch, Ford Chart zeigen, General Motors Chart zeigen oder Tesla Chart zeigen haben schon länger die Erlaubnis für Roboterwagen-Tests in Kalifornien. Uber kam erst kürzlich dazu, nachdem der Fahrdienstvermittler seine selbstfahrenden Wagen zunächst ohne eine solche Erlaubnis testen wollte, die Verkehrsbehörde aber nicht mitspielte.

Veröffentlichung:
20. April 2017

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch