Tesla: Neues zu Autopilot-Chip

Tesla hat im Rahmen seines „Autonomy Day“ gestern Abend seine neue Technik für autonomes Fahren vorgestellt, die ab sofort in alle Neufahrzeuge eingebaut wird.

Schon im kommenden Jahr will Tesla vor diesem Hintergrund einen „Robotaxi“-Dienst starten, sofern die Behörden mitziehen.

Der neue, von Tesla intern entwickelte Autopilot-Computer hat bereits Einzug in die Fahrzeugproduktion der Kalifornier gehalten: Seit dem vergangenen Monat wird er in Model S und Model X verbaut, seit diesem Monat auch im Model 3. Wer zuvor einen Tesla mit der Option “Volles Potenzial für autonomes Fahren” angeschafft hat, bekommt sein Auto kostenlos aufgerüstet.

Tesla-Chef Elon Musk sagte bei der Präsentation, dass es sich bei der neuen Technik um den “objektiv besten Chip der Welt” handele. Dieser sei leistungsfähiger und gleichzeitig um 20 Prozent günstiger als das Vorgängersystem. Die US-Fertigung des neuen Instruments übernimmt Samsung. Derweil feilen Teslas Entwickler bereits an einer nochmals verbesserten Version, die in zwei Jahren eingeführt werden soll.

Veröffentlichung:
24. April 2019

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch