Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC) und TTTech gründen in Shanghai ein Joint Venture für das automatisierte Fahren

Die SAIC Motor Corporation (im Folgenden SAIC Group) und die österreichische TTTech Computertechnik AG (im Folgenden "TTTech") haben einen Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet.

SAIC und TTTech gründen ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem Beteiligungsverhältnis von 50,1:49,9, mit dem sie die Integration und Entwicklung eines „intelligenten Steuerungssystems für das automatisierte Fahren“ (iECU) vorantreiben werden.

Ein wichtiger Schritt für die chinesische Automobilindustrie mit führender Fahrzeugtechnologie aus Österreich

Dieser Schritt wird den Vorsprung der SAIC Group im Bereich intelligenter Fahrzeugtechnologie weiter festigen und sicherstellen, dass SAIC die ersten in Serie produzierten, intelligent fahrenden Autos auf den chinesischen Markt bringen wird. Bereits in diesem Jahr sollen erste Fahrzeuge verfügbar sein.

Mit seinem Produkt „MotionWise“ ist TTTech der weltweit führende Anbieter sicherer Plattformsoftware für das automatisierte und autonome Fahren. Als Spezialist im Bereich Sicherheitstechnologie liefert TTTech Sicherheitssteuerungen und zuverlässige Netzwerke, die als Nervensystem für hochentwickelte Steuerungslösungen in der Luftfahrt-, Automobil- und Baumaschinenbranche, sowie in anderen Industriebereichen eingesetzt werden. So kommen die Technologielösungen von TTTech auch in weltweit führenden Raumfahrtanwendungen zum Einsatz.

Über die SAIC Group

Die SAIC Group ist Chinas größter Automobilkonzern, belegte Platz 41 der „Global 500“-Liste 2017 und rangiert auf Platz 7 in der globalen Automobilindustrie. In den letzten Jahren hat die SAIC Group ihre Entwicklungsstrategie in den Bereichen Elektrifizierung, intelligente Vernetzung, Car-Sharing und Internationalisierung weiter vorangetrieben. Die SAIC Group wandelt sich vom traditionellen Fertigungsunternehmen zu einem integrierten Automobilhersteller und -dienstleister mit umfassendem Angebot. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich intelligentes Fahren in China hat die SAIC Group bereits 2013 mit der Erforschung von Fahrerassistenzsystemen und dem autonomen Fahren begonnen. Die SAIC Group unterhält strategische Kooperationen mit international führenden Unternehmen wie Mobileye, Infineon, China Mobile, Huawei, Invista und Qualcomm. So hat das Unternehmen profunde Expertise in den Bereichen intelligente Fahrzeugtechnologie in städtischen Gebieten, iECU-Technologie, V2X-Schlüsseltechnologien für Fahrzeuganwendungen und hochpräzise Kartentechnologie aufgebaut. Gegenwärtig erforscht die SAIC Group intelligente Fahrzeugtechnologien in einzelnen Testfeldern wie Autobahnen, Parkflächen und Tiefgaragen. Das Unternehmen verfügt über kumulierte Erfahrung aus Fahrzeugtests von über 50.000 Kilometern. Im März dieses Jahres erhielt die SAIC Group die erste chinesische Testlizenz für Kraftfahrzeuge, die ein intelligentes Netzwerk an Board haben, Ein wichtiger Schritt für die Förderungen der Fahrzeugtechnologie von SAIC, die in der Serienproduktion führend ist. In einem ersten Schritt wird die SAIC Group in diesem Jahr unter ihrer eigenen Marke ein intelligent fahrendes Fahrzeugmodell auf den Markt bringen. Ziel ist es, unter bestimmten Szenarien intelligente Fahrfunktionen, wie zum Beispiel "last kilometer autonomous parking", zu realisieren.

~wMe~

Veröffentlichung:
22. März 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch