Aquantia-Technologie liefert Multi-Gigabit-Ethernet-Funktionen für autonome NVIDIA-DRIVE-Fahrzeugplattformen

Multi-Gigabit-Vernetzung stellt eine wesentliche Sicherheitskomponente für autonome Fahrzeuge dar

Die Aquantia Corp. (NYSE: AQ), ein führender Anbieter von Hochgeschwindigkeits-Konnektivitätslösungen für Multi-Gigabit-Ethernet, hat heute bekannt gegeben, dass ihr Produktportfolio im Bereich Automobilvernetzung die 10-Gbit/s-Ethernet-Konnektivitätslösung für die Plattformen DRIVE Xavier™ und DRIVE Pegasus für autonome Fahrzeuge ist. Die leistungsstarken NVIDIA-AI-Rechenplattformen mit Multi-Gigabit-Vernetzung von Aquantia werden ab dem ersten Quartal 2018 für Partner in der Automobilbranche verfügbar sein.

NVIDIA-DRIVE-AI-Fahrzeugcomputer nutzen Deep Learning, um Daten aus mehreren Kameras, Radar, LIDAR und anderen Sensoren im gesamten Fahrzeug zu verarbeiten. Um Level-4- und Level-5-Fahren – kategorisiert als völlig autonomes Fahrzeug – zu ermöglichen, müssen Hunderte von Billionen von Deep-Learning-Operationen pro Sekunde (TOPS) Sensordaten empfangen und verarbeiten und kritische Entscheidungen sofort an alle Systeme des Fahrzeugs kommunizieren. Beispielsweise analysiert der DRIVE-Xavier-Prozessor alle Informationen, um eine vollständige Rundumwahrnehmung des Fahrzeugs zu erhalten und die Anwesenheit und Bewegung von Fußgängern, anderen Fahrzeugen und Objekten zu bestimmen, während er einen sicheren Fahrtweg plant. Die Aquantia-Ethernet-Produkte kommunizieren die Daten und Entscheidungen im gesamten System mit 10 Gbit/s über Automobil-Ethernetkabel hin und her, um so ein reibungsloses autonomes Erlebnis zu ermöglichen.

„Die NVIDIA-DRIVE-Plattform nutzt redundante und vielfältige Funktionen, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu erreichen, wofür die Multi-Gigabit-Konnektivität eine absolute Notwendigkeit ist“, sagte Faraj Aalaei, Chairman und CEO der Aquantia Corp. „Aquantia war der erste Anbieter, der die Standards vorangetrieben hat, die in anderen Märkten die Einführung der Multi-Gigabit-Konnektivität ermöglicht haben, und wir haben eine führende Position beibehalten, während wir an diesen Märkten für höhere Geschwindigkeiten gesorgt haben. Wir freuen uns, mit NVIDIA zusammenzuarbeiten und als Erster diesen entscheidenden Baustein für die Automobilindustrie bereitzustellen, um ein sicheres Selbstfahrerlebnis zu ermöglichen.“

Veröffentlichung:
01. Februar 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
ASTRA
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2016 - auto-mat.ch
Webpartner: Onflow