Intel zeigt anhand von Kooperationen mit BMW, Nissan, SAIC Motor, Volkswagen, Paramount Pictures und Ferrari North America, welches Potenzial in Daten steckt

Intel-CEO Brian Krzanich präsentiert Neuigkeiten zum Thema Autonomes Fahren und zur Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Autonomes Fahren: Intel stellt sein erstes selbstentwickeltes autonomes Fahrzeug vor; BMW*, Nissan* und Volkswagen* integrieren digitale HD-Karten auf Basis von Mobileye-Technologie in ihre aktuellen Fahrzeugmodelle; Kooperationen mit der chinesischen SAIC* Motor (Shanghai Automotive Industry Corporation) und NavInfo*
Künstliche Intelligenz: Intel kündigt Partnerschaft mit Ferrari North America* an – mit Hilfe der KI-Plattform von Intel liefert das Unternehmen Informationen für Fans und Fahrer direkt von der Rennstrecke
VR und immersive Medien: Intel stellt neugegründetes Intel Studio für die Produktion von großformatigen 3D- und weiteren Inhalten vor; Partnerschaft mit Paramount Pictures*; Olympische Winterspiele PyeongChang 2018 werden mit Hilfe der Intel® True VR Technologie zum bisher größten Virtual Reality-Ereignis

In der Eröffnungs-Keynote zur CES 2018 präsentierte Intel-CEO Brian Krzanich, wie Daten die Welt um uns herum verändern und technische Innovationen die Zukunft maßgeblich vorantreiben –  vom Autonomen Fahren über Künstliche Intelligenz (KI) bis hin zu Virtual Reality (VR) und immersive Medien.

Datengetriebene Technologien von morgen

Brian Krzanich stellte das erste autonome Fahrzeug innerhalb seiner aus 100 Autos bestehenden Testflotte vor. Zudem gab er bekannt, dass die Automobilhersteller BMW*, Nissan* und Volkswagen* ihre auf Mobileye-Technologie basierenden digitalen Karten in ihre neuen Fahrzeugmodelle integrieren. Außerdem kündigte der Intel-CEO neue Kooperationen mit der chinesischen SAIC Motor* und NavInfo* an, um die Erstellung digitaler Landkarten auf China auszuweiten.

Mit Blick auf das Thema Künstliche Intelligenz gab Brian Krzanich eine Partnerschaft mit Ferrari North America* bekannt. Ferrari* setzt die KI-Plattform von Intel ein, um nützliche Informationen direkt von der Rennstrecke sowohl für Fahrer als auch für Fans zu gewinnen. Im Bereich immersiver Medien stellte der Intel-CEO zum einen die neu gegründeten Intel Studios vor. Zum anderen kündigte er an, dass Paramount Pictures * als erstes großes Hollywood-Studio gemeinsam mit Intel den Einsatz immersiver Medien für das visuelle Storytelling der Zukunft nutzt.

„Daten werden soziale und wirtschaftliche Veränderungen mit sich bringen, die wir in diesem Ausmaß vielleicht ein- oder zweimal in einem Jahrhundert erleben”, sagte Krzanich. „Sie sind die kreative Kraft hinter den Innovationen der Zukunft. Daten definieren neu, wie wir unser Leben gestalten – bei der Arbeit, zuhause, auf Reisen sowie bei Sport und Unterhaltung.“

Veröffentlichung:
11. Januar 2018

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
© 2018 - auto-mat.ch