Machbarkeitsstudie – Abschätzung der ökonomischen Folgen der Digitalisierung in der Mobilität

Die Digitalisierung wird Wirtschaft und Gesellschaft verändern. Besonders betroffen ist die Mo-bilität. Das automatisierte Fahren und neue Mobilitätsangebote können das Mobilitätsverhalten massgeblich verändern.

In der vorliegenden Machbarkeitsstudie wird geklärt, wie die volkswirt-schaftlichen Folgen der Digitalisierung in der Mobilität abgeschätzt werden können. Der Netto-nutzen des automatisierten Fahrens und einer neuen Mobilitäts-Servicewelt in der Schweiz beträgt aufgrund erster Abschätzungen längerfristig jährlich mehrere Dutzend Milliarden Schweizer Franken. Eine detailliertere Auseinandersetzung mit den Kosten und Nutzen der Digitalisierung in der Mobilität lohnt sich also.

Die Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass mit entsprechenden Annahmen die wichtigsten di-rekten Kosten und Nutzen der Digitalisierung im Mobilitätssektor und darüberhinausgehend auch einzelne Wirkungen auf Raum, Wirtschaft und Umwelt in einem deterministischen Modell quantifiziert werden können. Die Effekte im Personen- und im Güterverkehr lassen sich dabei getrennt voneinander analysieren. Im Vordergrund stehen die Effekte im Personenverkehr, da hier die Verkehrsnachfrage direkt beeinflusst wird und die Abgrenzung zur Digitalisierung in der Wirtschaft klarer ist als im Güterverkehr.

Auto-mat ist eine Initiative von

TCS Logo
 
 

Das Portal wird realisiert von

Mobilitätsakademie
 
 
© 2018 - auto-mat.ch